Sammlung Teil 3

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Bei Fragen zu Geräten kann jederzeit Kontakt mit mir aufgenommen werden.

Auf dieser Seite findet ihr Standartautomaten und Sonstige Automaten.

Bild 199.

Kapseln. Hersteller Unbekannt. D, ca. 2010. 0,20 €. 

Gewicht: 2,57 Kg. Maße: Durchm. Body: 25,5 cm. Durchm. oben: 26,5 cm. H: 41 cm.

Material: Kunststoff.

Bild 189.

Unbekannter Zwei-Schachtautomat für die Wandmontage. Ware Unbekannt. D, ca. 1980. Einwurf 1 DM.

Gewicht: 1,55 Kg. Maße: (BxTxH) 21x8,5x43 cm. 

Material: Kunststoff.


Bild 197

Nüsse, Kaugummi oder Süßes. Name: Norman Rockwell. Hersteller: The Fränklin Mint, USA, ca. 1980. 25 US-Cent.

Gewicht: 6,635 Kg. Maße Füße: 22,5x22,5 cm. Maße Body: 18x18 cm. Glasdurchmesser: 20 cm. Gesamthöhe: 44,5 cm. Material: Blech (Vergoldet 24 Karat) und Glas. Mechanik und Deckel : Plastik

 

Ein seltsamer Automat. Er hat keine Schlösser. Der Deckel liegt lose auf. Am Boden ist zur Geldentleerung ein Gummipropfen eingesetzt. Also eher eine Sparbüchse und kein Automat für die Aufstellung. 

Bei meinen Recherchen zu  diesem Gerät stellte sich folgendes heraus:

Die Firma "The Fränklin Mint" hat 1964 begonnen sogenannte Sammlermünzen herzustellen. Später kamen noch andere Sammlerartikel dazu. So zum Beispiel: Sammlertassen. Sammlerteller ect.

Diese Sammlerobjekte kennen wir alle aus diversen Fernsehverkaufssendungen. Diese Objekte wurden Persönlichkeiten oder Ereignissen gewidmet.

Diese Maschine und andere Artikel der Sammlerreihe, wurden dem Amerikanischen Maler und Illustrator Norman Rockwell ( geb. 3. Feb. 1894. Gestorben: 8. November 1978) gewidmet. Er hat für die Saturday Evening Post 322 Titelbilder illustriert. Zudem schuf er 2000 Bilder die bis heute sehr bekannt sind in den USA und viele Berühmte Freunde hat. 

Bei der Vergoldung handelt es sich tatsächlich um Gold. Diese ist aber so dünn das der Goldwert weit unter 50 US-Cent bleibt.

Die Maschine hat ein Vorbildgerät von 1909. Die "Sunburst". Caille Bros. Co.

Unten zu sehen: Am Boden befindlicher Aufkleber (decal) und auf der Frontplatte, einer Münze nicht unähnlich, eine eingelegte "Medaille".

Mehr Infos zu Normen Rockwell und The Franklin Mint sind nachzulesen bei www.wikipedia.org

 

.  


Bild 69. Von Links: Unbekannt, 1990, D, 1 DM. /Vertrieb durch: Fiam Automatazione SRL. 1980, I, 50 Lire. / 1980, N, 1 G.

Bild 68. Hersteller unbekannt. Standartautomaten. Von Links: 1980, D, 10 Pf.. / 1970, D, 10 Pf. / 1980 F, 2 F.

Bild 175

Kapselautomat.  Unbekannter Hersteller. 2.- DM, ca. 1985.

Bild 185

Standartautomat. Vertrieb durch: Fiam Automatazione SRL. I, 1995. Für Deutschen Markt. 1 DM.

Durchmesser: 22 cm.

Höhe: 47 cm.

Blech, Plexiglas, Kunststoff.

Bild 81. " Peanut Butter". Hersteller unbekannt. USA, 1990, 25 c. Karussellfunktion für Schachteln.

Bild 191

"Ball Globe Beaver" . C, 2012. Beaver Machin Corp. C, 2010, 50 c. Für Deutschen Markt.

BxTxH= 16x16x460 cm. Plastikkugel: D= 30 cm. Gewicht: 3,5 Kg.

Bild 84. Links: Standartautomat. Hersteller unbekannt. I, 1970, ? L. Rechts: " Round Beaver". Beaver Machin Corp. C, 2010, 20 c. Standartgerät für den Deutschen Markt.

Bild 102. OAK Manufacturing Corp.. USA, 2000, 25 c.

Bild 108. Standartautomaten mit Kugelnadelspiel. Hersteller unbekannt. D, 1970. Links wurde das Kugelspiel nach Hinten gedreht.

Bild Nr.: 149

Standartautomat für Kaugummi. A&A, Taiwan. 2005, 50 cent.

Bild 91.

Sparkasse. Continental cum. C, 1980, alle Münzen.

Bild: 107

Kaugummi mit Spiel. Bei Punktgewinn mehr Kaugummiausgabe."Chewing Gum". Marim s.r.l. Italien. 2005., 50 cent und 2 Euro.

Bild: 116

Wurlitzer Cassettenabspielgerät. Ohne Münzeinwurf!

Bild: 118

Stromzeischaltuhren

Bild:  189

Wiegeautomat (Personenwaage mit Münzeinwurf (1x10 Dpf. Diese eingestellt auf 2x 10 Dpf.)  Seca, D, ca. 1950(?). Aufgestellt wohl in Arztpraxen oder Apotheken. Sehr schlankes und leichtes Model. Leicht zu tragen und daher nur in beaufsichtigen Räumen aufgestellt. Höhe:120 cm. Grundplatte: 36x28 cm. Gewicht ca. 35 Kg. 

 

Großen Dank an den Ebay-Kleinanzeigen Verkäufer Thomas Engler aus Berlin für seine Geduld und Mühen. Die Organisation des Transportes von Berlin zu mir war etwas langwierig.

Bild: 121

Seca Waage 50 DMpf. D, 1960.

Bild Nr.: 146

Münztelefon mit Funktion. TeleConcepts. China. 1985.

Bild: 60

Popcorn. Hersteller Unbekannt. Ohne Münzeinwurf!

Bild: 120

Sparbüchsen und Sparuhren von Banken und Versicherungen.

Bild Nr. 170

Sparuhr aus den 50´ern. Als Geschenk  

an die Kunden gedacht von der  Leipziger Verein-Barmenia. Nur nach Einwurf einer Münze lief die Uhr. Uhrenfabrik Schuler, Schwenningen.

Bild 83. REHA Vendors. I, 1980, ? L. Zwei Geräte für Ständermontage.

Bild 190

Kapseln. Name unbekannt. Hersteller unbekannt. Japan ca. 1990. Einwurf unbekannt.

Maße: (LxBxH) 26x26x45 cm. Gewicht ca. 3,5 Kg. Material Kunststoff.

Bild 87. Standartautomat.  Vertrieb durch: Fiam Automatazione SRL. I, 2005, 50 cent.

Bild 101. Von Links: ".Northern Beaver" Beaver Machin Corp. C, 1995, 1 DM. /"EXPE 9", Hersteller unbekannt. D, 1990, 2 DM. /Standartartautomat. Hersteller unbekannt. d, 1985, 2 DM. / " Warme Pistazien". Northwestern Corp. USA, 1980, 1 DM. Gerät für Deutschen Markt.

Bild 103. "Northwestern 60". Northwestern Corp.. USA, 1980, 50 Pf., 10 Pf., 10 Pf. Geräte für den Deutschen Markt.

Bild: 105

"Fountain" Getränke. Hersteller unbekannt.

Bild 110.

Carousell Taiwan. Taiwan, 1980, alle Münzen.

Bild 189.Sparkasse. "Musikbox". Caruosel, Taiwan, 2000. Alle Münzen. Kaugummi. Alle Münzen. Sparautomat für Zuhause.

Maße: (BxTxH)  14x12x27 cm. Ca. 1,4 Kg.

Bild 180

Kaugummi. "Old Columbia Gumball Machin". Caruosel, Taiwan, 2017. Alle Münzen. Sparautomat für zu Hause.

Bild: 114

Badanstaltfön. "Baege". Karl Baege, Berlin. D, 1970. 10 DMpf.

Bild: 154

Kaugummi. Wandautomat. Northwestern Corp.. USA, 1980. Für Holländischen Markt. 10 cent (Gulden).

Bild Nr. 159

Uhrenlosautomat. Fiam Automatazione SRL. I, 1985. Für Deutschen Markt. 1 DM.

 Mit Orginal Ständer zum Gerät.

Durch Einwurf eines 1 DM Stückes wird eine Loskugel ausgeworfen. In der Loskugel befindet sich zusammengerollt ein Zettel mit Nieten und unterschiedlichen Flaggen. Der Zettel wurde mittels eines Dorns am Gerät "ausgedrückt". Jeder Flagge ist auf dem Gewinnplan ein Buchstabe zugeordnet. Nach diesem Buchstaben konnte eine Uhr Ausgewählt werden die im Tablou ausgestellt ist.

Bild Nr. 159a

Loskugeln für Uhrenlosautomat mit Losbriefchen.

Bild Nr. 171

Uhrenlosautomat. Fiam Automatazione SRL. I, 1985. Für Deutschen Markt. 1 DM. Funktion wie beim Obigen Gerät. Auch mit den Kugeln das gleiche. In den Kugeln befinden sich Losbriefe. 

Bild: 117

"Pri-Co-Box". Hotelsafe. Schulte Schlagbaum, Velbert. Münzen (1 DM) oder Marken. D, 1970.

Bild Nr.: 16

Rotamint Bingo Royal. NSM. D, 1965. 10 DMpf. Höchstgewinn 1 DM.


Das war meine Sammlung! Ich Hoffe es hat euch gefallen. Zurück zu Sammlung Teil 1 oder Teil 2

Bei dieser Hompage handelt es sich um eine Private Homepage, die nicht geschäftsmäßig
nach dem § 5 TMG  betrieben wird und über mein privates Hobby Tisch- Thekenautomaten berichtet.